Michael „MegaBit“ Bittner ist deutscher Meister in FIFA 19

Michael „MegaBit“ Bittner ist deutscher Meister in FIFA 19
Foto: twitter.com/megabit98

Michael „MegaBit“ Bittner ist neuer deutsche Meister in FIFA 19. Der eSport-Profi von Werder Bremen setzte sich im Finale gegen seinen Teamkollegen Mohammed „MoAuba“ Harkous durch. Bittner sicherte sich mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft nicht nur ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro sondern auch 850 Punkte für die WM-Qualifikation bei der FIFA 19 Global Series.

Nach dem Gewinn der VBL Cluc Championship mit Weder Bremen, hat Michael „MegaBit“ Bittner nun auch den „individuellen“ Titel der VBL gewonnen. Der eSport-Profi ist Deutscher Meister in FIFA 19 und hat sich damit auch zum besten eFootballer gekürt. Vor rd. 150 Zuschauern im Berliner WECC setzte sich Bittner im Grand Final gegen seinen Teamkollegen Mohammed „MoAuba“ Harkous durch und sicherte sich damit nicht nur ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro sondern auch 850 Punkte für die WM-Qualifikation bei der FIFA 19 Global Series.

Bittner gewinnt beide Spiele gegen MoAuba

MegaBit wurde im Vorfeld des Finals von vielen Experten leicht favorisiert, auch der Wettanbieter betolimp.com sah den Xbox-Profi leicht vorne. Im konsolenübergreifenden Endspiel setzte sich Bittner sowohl auf der Xbox (4:2) als auch auf der PS4 (4:3) gegen MoAuba durch. Nach dem Finale und dem Titeltriumph zeigte er sich sichtlich erfreut: „Ich hatte diese Mentalität: jetzt oder nie. Und bin jetzt überglücklich und sprachlos, dass ich so einen schönen Abend hatte.“ Auch zur Konstellation, dass er gegen sein Teamkollegen ran musste im Finale äußerte er sich: „Auch wenn es nicht Mo gewesen wäre, hätte ein anderer extrem starker Gegner auf mich gewartet. Es war auf jeden Fall Fluch und Segen zugleich. Wir haben von dieser Konstellation geträumt. Wir wollten Werder stolz machen.“

Bitter aus Sicht von MoAuba ist die Tatsache, dass dieser bis zum Finale ein deutliches besseres Turnier absolvierte als MegaBit. Dieser hatte in der Gruppenphase größere Probleme und musste den Umweg über die Zwischenrunde nehmen. Am zweiten Turniertag zeigte sich Bittner aber deutlich verbessert und setzte sich im Finale locker gegen Yannic „Yannic0109“ Bederke vom FC Augsburg durch.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*