Der FC Augsburg präsentiert sein Team für die VBL Club Championship

Der FC Augsburg präsentiert sein Team für die VBL Club Championship
Foto: FC Augsburg

Der FC Augsburg hat bereits vergangene Saison an der Virtuelle Bundesliga teilgenommen und wird auch in dieser Saison im VBL Club Championship vertreten sein. Wenige Tage vor dem Start des neuen Formats hat der FCA seinen Kader für die kommende VBL-Saison vorgestellt. Dabei gegen die Schwaben einen ganz besonderen Weg.

So langsam aber sicher steigt die Vorfreude und die Spannung auf den bevorstehenden Start der VBL Club Championship. In zwei Tagen ist es (endlich) soweit, dann steht der erste Spieltag an. In den vergangenen Tagen und Wochen haben immer mehr VBL-Clubs ihre Teams vorgestellt, so auch der FC Augsburg, der am heutigen Montag seinen Kader für die bevorstehende VBL-Saison offiziell bekannt gab. Zudem präsentiere man einen neuen Sponsor für die eSport-Aktivitäten.

Augsburg setzt auf Spieler mit einer FCA-Verbindung

Bei der Besetzung des VBL-Teams ist der FC Augsburg einen eigenen Weg gegangen und hat sich nicht unbedingt danach orientiert, welche Top-Spieler noch auf dem Markt sind. Michael Ströll, kaufmännischer Geschäftsführer beim FCA, äußerte sich wie folgt dazu: „Wir haben uns bei der Zusammenstellung unseres Teams bewusst dafür entschieden, Spieler auszuwählen, die bereits einen Bezug zum FCA haben und auch die Werte verkörpern, für die der FCA lebt und steht. So sind im Team unter anderem FCA-Vereinsmitglieder vertreten, die sich über ein FCA-FIFA-Turnier schon für die letztjährige VBL-Endrunde qualifiziert hatten.“

Christoph „xThe Punisher96x“ Geule, Lukas Rathgeb (beide PlayStation 4) und die beiden Brüder Philipp und Yannic Bederke (beide Xbox One) werden den FCA als Team in der VBL Club Championship vertreten und um den Einzug in die „VBL Playoffs“ beziehungsweise das „VBL Grand Final“ kämpfen.

Geule schaffte als Hobbyspieler bereits in der Vorsaison den Sprung in die Finalrunde in der Virtuellen Bundesliga. Auch die Brüder Bederke und Rathgeb sind durchaus bereits seit geraumer Zeit aktive eSportler und FIFA-erfahren, dennoch keine eSport-Profis.

Neben dem VBL-Kader präsentierte Augsburg mit den Lechwerken zudem auch einen neuen eSport-Sponsor. Die LEW unterstützt Augsburg bereits als Exklusivpartner und wird nun auch als „Energiepartner des FCA VBL-Teams“ agieren. Norbert Schürmann, Vorstandsmitglied bei LEW, betonte, dass die Entwicklung des eSports in Deutschland voranschreitet: „Der digitale Wettkampf an der Konsole ist spannender Sport mit großen Emotionen und begeistert vor allem das junge Publikum. Die rasante Entwicklung im eSports fasziniert auch uns bei LEW. Deswegen haben wir unsere langjährige Exklusivpartnerschaft mit dem FC Augsburg auf eSports ausgeweitet.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*